Die Intimspüldusche und der Kommissar

Gepostet

Du kennst meine Ansicht: Jeder Tag ist ein Geschenk. Aber muss es denn jeden Tag ein paar Socken sein?

(Tony Soprano)

Scheisse, da bin ich also. Ich .. kann … schreiben… werde gelesen. Mr. Jeckyl, sorry: Mr. „van Delt“, gibt seinen Mister Hyde eine Stimme, befreit mich aus seinem Kopf. Sein „Alter Ego“, … alter Falter! … der irgendwie „mondän“ klingen soll und „alliterieren“…und seine „Passion für kreative Wortspiele“ ausdrückt – ich muss gleich kotzen.

„Danny Douchebag“ hat er mich also getauft. Na ja, duschen tut er gerne (im Gegensatz zu mir) stundenlang … um sich den Angstschweiss des Lebens abzubrausen. Aber hätte die Dumpfbacke nicht besser nachgucken können? Dann wuesste er, dass der „douchebag“ so‘n Intimspüldingsbums für Pussies ist. Könnte ich ja mal hier hochladen, als Foto, da wird euch aber anders… Also wer ist nun d’r der Douchebag hier, hm? Ach, fuck it.

Also was ging ab in letzter Zeit: ich hab ‘nen coolen 3-Tages-Dreh in München gehabt, für ‘ne neue Krimiserie auf Sat1. „In Gefahr“ – klingt megaaufregend, nicht?
Und ich durfte endlich mal „Schimanski“ spielen, nur sanfter, korrekter, mit Sakko und Hemd statt M65-Feldjacke, verschwitztem T-Shirt und Westernstiefel – und „Scheisse“ durfte ich auch nicht sagen… so’n Mist… Also eigentlich war ich eher der „Thanner“-Typ. Kennt den noch Jemand? Aber Fun war‘s trotzdem…auch wenn Drehbuch-Szenen noch am Set kurzerhand geändert werden, damit die Leiche auch am richtigen Tatort liegt. What the hell… Wer Texte lernt ist feige!

Mein geiles Comingout als TV-Kommissar wurde auch bereits gesendet, letzten Montag um 18Uhr – bin also auf dem unaufhaltsamen Weg zur 20Uhr-Primetime. Wird ja auch mal wieder Zeit für einen Düsseldorfer „Tatort“. Bis dahin muss es auch die Kripo Hannover tun. Obwohl von der Stadt – bis auf das H-Autokennzeichen – wenig zu sehen ist.

Take care, bis zum nächsten Mal. Und nicht vergessen: immer schön locker durch die Hose atmen!

Euer Danny Douchebag